Die Geschichte von viel jazz  
 
2013 | «viel jazz» feiert die 30. Konzertsaison und das 20. Festival. Aus diesem Anlass wird am Samstag des Festivals ein Stummfilmabend mit Live-Vertonung veranstaltet.  
2012 | Das Festival wird auf einen Veranstaltungsort konzentriert: Im Theater im Burchbachkeller werden eher kleinere Formationen präsentiert, dafür mit Doppelkonzerten.  
2011 | Das Herbstkonzert findet erstmals an der Poststrasse 4 statt. Dieser Anlass wird mit einer Hip-Hop-Jazz-Party gefeiert.  
2010 | Das Festival wird an neuen Veranstaltungsorten durchgeführt: Im Theater im Burgbachkeller und im Atelierhaus Gewürzmühle.  
2008 | «viel jazz» feiert seine 25. Konzertsaison. Am 4. April 2008 moderiert Gründungspräsident Röbi Koller unseren Jubiläumsabend und präsentiert Ausschnitte aus der Vereinsgeschichte. Die Konzerte dieses Abends werden von Bands und Gastmusikern aus der Zuger Jazzszene geprägt.  
2006 | Das Festival findet zum ersten Mal in der Chollerhalle Zug statt.  
2003 | «viel jazz» zeigt während des Festivals eine Ausstellung mit Jazz-Photos von Patrick Britschgi,  
der seit vielen Jahren unsere Konzerte bildnerisch dokumentiert.  
2000 | Mit dem Auftritt im Internet startet der Verein ins neue Jahrtausend.  
1999 | Die bereits für das Festival eingeführte Bezeichnung "viel jazz" wird neu auch zum Name des Vereins.  
1996 | Im November findet das erste «viel jazz» im Burgbachsaal statt. Das Wochenend-Festival mit gutem Jazz und feinem Essen wird ein voller Erfolg.  
1993 | Der Verein präsentiert die Veranstaltungsreihe «Jazz-Spiegel eines Jahrhunderts». Neben Konzerten, Referaten und einer Fotoausstellung wird eine Ausstellung mit Stilbeschrieben, Musikbeispielen und MuikerInnenporträts realisiert.  
1990 | Ab Herbst wird die Altstadthalle zum neue Konzertlokal.  
1989/90 | Findet eine Konzertsaison im Bürgerasyl statt. Neu finden die Konzerte am Mittwoch Abend statt und die Wunderbar wird ins Leben gerufen.  
1987/88 | Konzertsaison im Restaurant Widder.  
1984 | Ein Beizerwechsel im Restaurant Schiff zwingt den Verein auf die Suche nach einem neuen Konzertlokal.  
1983 | Der Verein Jazzbrunch wird gegründet. Der Gründungsvorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Röbi Koller (Präsident), Peter Kraus, Peter Hebeisen, Kristina und Roberto Bossard.  
1983 | Ab Januar gibt es jeden Sonntag einen Jazzbrunch im Restaurant Schiff.  
1982 | Urs Rothmayr, Kristina und Roberto Bossard beschliessen Jazzkonzerte zu veranstalten.  

 
Zurück zur Übersicht