viel jazz
Donnerstag, 22.3.12
Burgbachkeller Zug
21.30 Uhr Konzertbeginn

A. Spell
Nadja Stoller, voc, loops, accordeon  
Jan Galega Brönnimann, bassclarinet, electronics  
Ronan Skillen, tabla, percussion,  
digderido, hybrid drum kit  
 
Drei Planeten verlassen ihre gewohnte Umlaufbahn und vereinen sich zu einem mystischen Himmelsgefährt, das mit Vorliebe an unentdeckten Orten vor Anker geht. «A. Spell» live auf der Bühne. Der erste optische Eindruck: drei Inseln aus Instrumenten und Dingen, verbunden durch viele Kabel. Ein Mix aus Organischem und Elektronik. Und so tönt es auch. Die drei MusikerInnen agieren in ihrem eigenen kleinen Universum und schaffen zusammen eine unverwechselbare Soundlandschaft. Mal sanft, mal laut, leicht verwirrend und im besten Sinne bewusstseinsverändernd.

In A. Spell haben sich drei gefunden, die sich perfekt ergänzen und durch ihr energiegeladenes Zusammenspiel Ausflüge in neue Sphären unternehmen. «Songs and Sounds» ist die treffendste Stilbeschreibung – immer wieder öffnen sich Songstrukturen, um Stimmungen Raum zu geben. Die Instrumentierung verblüfft in ihrer Vielfalt und durch ungewohnte Kombinationen: Bassklarinette und Tabla vermählen sich mit elektronischen Beats, einem sehnsuchtsschwangeren Akkordeon und über all dem schwebt eine helle, engelhafte Stimme, die Geschichten erzählt vom Schnee, eigentümlichen Waldwesen und verlorengegangenen Schuhen. A. Spell ist eine Reise durch skurrile Traumwelten.

Zurück zur ÜbersichtGefällt mir

Adresse viel jazz